Metalltechnik II


Ulrike von Hochmeister
(Abteilungsleiterin)


Dieter Kirchgässner
(Stellvertreter)


Peter Hildebrand
(Fachbetreuer)

Am 26.07.2017 waren wir, die Klasse M1ZS2 zu Besuch bei der Firma Halmosi GmbH, die sich in den Böllinger Höfen Heilbronn befindet.

Angekommen auf dem Firmengelände wurde uns zunächst vom Chef, Herr Halmosi persönlich eine ausführliche Präsentation über die Firma Halmosi gehalten.

Die Firma beschäftigt ca. 85 Mitarbeiter, davon sind 15 Auszbildende.

Die Azubis sind aufgeteilt in zwei Hallen für Zerspanungsmechaniker und zwei Hallen der Schweißer, die Aufträge aller Art sorgfältig erledigen.

Die Firma beliefert viele Großunternehmen der Automobilbranche wie beispielsweise Audi und BMW aber auch Technik für die Atomindustrie gehört zum Portfolio der Firma, erklärte uns Herr Halmosi.

Nach der ausführlichen Präsentation lernten wir Herr Riedmüller und Herr Kummer kennen, die uns in zwei Gruppen einteilten, damit all unsere Fragen besser beantwortet werden konnten.

Als erstes zeigte uns Herr Riedmüller die 5-Achs Fräsmaschine, die auch simultan fräsen kann. Auch die SHW, die auch fünf Achsen hat, wurde uns gezeigt.

In dem Maschinenpark befinden sich auch diverse 3-Achs Maschinen und Drehmaschinen, mit denen man alle Werkstoffe zerspanen kann.

Die Arbeit mit dem richtigen Werkzeug ist natürlich Grundlage jeglicher, qualitativ hochwertiger Arbeit, daher wurde uns auch die Werkzeugausgabe gezeigt. Dort findet man alle möglichen Werkzeuge wie beispielsweise Bohrer, Fräser, Spindel und vieles mehr.

Anschließend wurden uns die Edelstahl- und Stahlhallen der Schweißer gezeigt. Dort werden Behälter und Gestelle aller Art hergestellt und verschweißt.

Die Firma Halmosi besitzt zudem eine eigene Sägerei, in der Teile, die für dasSchweißen oder Fräsen benötigt werden, gesägt werden.

Als die Führung zu Ende war fuhr die ganze Klasse zum Schweinshag, einen nahegelegenen Grillplatz in Neckarsulm und ließ bei einem gemütlichen Beisammensein den Tag ausklingen.

Am 20.3.2017 unternahmen wir, die Klasse M3ZS1T, eine Exkursion zur Firma Schunk nach Lauffen am Neckar.

Dort wurden wir um 14.00 Uhr von Herrn Oettinger, Herrn Kraft, Herrn Linkert, Herrn Reinhardt und Herrn Lauterwasser freundlich empfangen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und es konnte losgehen.

Eine Gruppe blieb im Schunk-TEC-Center, die andere Gruppe ging auf eine Werksführung.

Im TEC-Center wurden beispielsweise  die Funktion und die Vorteile des Nullpunkt-spannsystems Vero-S verdeutlicht. Des Weiteren wurde ein Fräsversuch mit Hydrodehn- und Warmschrumpffuttern durchgeführt. Hier konnten wir die Qualität der erzeugten Späne, die Qualität der gefrästen Nuten, das Geräuschverhalten der Werkzeug-maschine während der Zerspanung sowie den Verschleiß an der Werkzeugschneide begutachten. In einem weiteren Versuch wurde uns das durch einen auf Hydrodehnspanntechnik basierenden Werkzeughalter übertragbare Drehmoment demonstriert. Zudem erhielten wir noch Informationen zur Magnetspanntechnik und deren Einsatz auf Fräsmaschinen.

Bei der Werksführung bekamen wir Einblicke in die vollautomatisierte Fertigung von Spannbacken, z.B. für Drehfutter. Zudem haben wir weitere voll- / teilautomatisierte Prozesse für andere Produkte der Firma Schunk gesehen. Dabei beeindruckten uns auch die Handhabungssysteme, welche mit Schunk-Greifern, Linearachsen, usw. ausgestattet sind.

Nach einer Stunde wurde gewechselt und um 16.15 Uhr trafen sich nochmals alle im Besprechungsraum, um sich zu verabschieden.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei der Firma Schunk sowie unserem Lehrer Herrn Geiger bedanken.

  • bild1
  • bild2

Willkommen!

Sie haben Fragen zu folgenden Bereichen:

Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Feinwerkmechaniker Schwerpunkt Werkzeugbau, Maschinen- und Anlageführer.
Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik.

Informationsflyer schon gesehen?

Weitere Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.