Metalltechnik I


Beate Kreuer
(Abteilungsleiterin)


Jürgen Kleinknecht
(Stellvertreter)


Peter Hildebrand
(Fachbetreuer)

Am 09. Mai 2017 waren Frau Stein und Herr Mayer als Vertreter des Personaldienstleisters „Engineering People“ bei uns an der Christian-Schmidt-Schule zu Gast.
Im Rahmen eines Vortrages erhielt die Klasse FTM1 der Technikerschule wertvolle Informationen rund um die Fragestellungen „Wie gestalte ich das Bewerbungsanschreiben und den Lebenslauf?“ oder „Wie bereite ich mich bereits im Vorfeld optimal auf das Vorstellungsgespräch vor bzw. wie verhalte ich mich am Besten in dieser Situation?“
Aber auch Hintergrundaspekte, wie etwa der Interessenkonflikt zwischen Arbeitgeber und den Ansprüchen der „Generation Y“ sowie Ansätze zur Recherche von möglichen Stellenangeboten (aber auch geeigneten Bewerbern), kamen hierbei nicht zu kurz.
Dabei wurde vor allem Eines klar: Der Arbeitsmarkt hat sich dahingehend gewandelt, dass man als Bewerber nicht in die Rolle eines Bittstellers schlüpfen muss, sondern auch die Unternehmen um einen potenziellen Arbeitnehmer werben müssen.
Abgerundet wurde der Fachvortrag durch die Möglichkeit, seine Bewerbungsunterlagen mit den Referenten zu besprechen, um Fehler, Lücken oder weniger gern gesehene Standardfloskeln durch zeitgemäße und interesseweckende Formulierungen zu ersetzen.
Alles in allem wurde der Informationsnachmittag dankend von der FTM1 angenommen und wird sicherlich vielen bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen helfen.
Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle der Abteilungsleiterin Frau Kreuer und unserem Klassenlehrer Herrn Kleinknecht, die uns den Zugang zu solch wichtigen Informationen ermöglichen, sowie Herrn Utler, der im Rahmen des Fachs „Betriebliche Kommunikation“ an vorderster Front das Management übernimmt. (Marcel Sauer / FTM1)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Knigge-Seminar für Schülerinnen und Schüler der Technikerschule Maschinentechnik
 
Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Doch wie kommt man beim Chef oder beim Kunden am besten an? Wie verhält man sich im Büro oder beim Geschäftsessen optimal?
Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse FTM1 am vergangenen Mittwoch, den 22.03. von Knigge-Trainerin Susanne Stier.
Drei Gänge standen auf der Menükarte des Restaurants „Rauers Gute Stube“ in Untereisesheim, die nach Maßgabe der von Adolph Freiherr Knigge überlieferten Regeln verzehrt werden sollten.
Damit die Teilnehmer jedoch künftig nicht erst beim Essen einen guten Eindruck machen, wurden dem Menü Übungen vorausgeschickt, in denen beispielsweise der richtige Händedruck und die richtige Anrede bei der Begrüßung geübt wurden. Der Trainerin gelang es dabei, die Regeln mit der richtigen Portion Humor zu vermitteln. Kleine Rollenspiele sorgten für Abwechslung und trugen zu einer ausgelassenen Stimmung während des Seminars bei. Im Feedback lobten die Teilnehmer die zahlreichen neuen Erkenntnisse und die gewonnene Sicherheit in beruflichen Situationen. Einzig daran, ob sich die zahlreichen Regeln tatsächlich alle in der Realität umsetzen lassen, blieben bei einigen Schülern Zweifel zurück. Doch, so betonte Stier, gelte auch für Knigge-Regeln, dass sie mit etwas Übung schnell zur Selbstverständlichkeit werden.

Unser Dank gilt Susanne Stier für das gelungene Seminar und dem Team von „Rauers Gute Stube“ für das leckere Menü und den zuvorkommenden Service sowohl während als auch im Vorfeld des Seminars! Ganz besonders danken wir auch dem Förderverein der Christian-Schmidt-Schule für seine Unterstützung. 

  • 1stier
  • 2
  • 2kunstschnitzel
  • 3menue
  • 4stier_besteck
  • 5training
  • 6diskussion
  • karte
  • stier_karte

Willkommen!

Sie haben Fragen zu folgenden Bereichen:

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker, Industriemechaniker, Technischer Produktdesigner. Technikerschule, Meisterschule.

Informationsflyer schon gesehen?

Weitere Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.