Elektrotechnik


Matthias Walter
(Abteilungsleiter)


Udo Bernion
(Stellvertreter)


Gerhard Last
(Fachbetreuer)

Jan Kellner aus der Klasse E2EG1 hat in einem internen Wettbewerb der sauerländischen Firma Günther Spelsberg den ersten Preis geholt. Er überzeugte den Hersteller für Elektroinstallationssysteme aus Schalksmühle mit der gelungenen Verdrahtung einer Feuchtraumabzweigdose.

Der Vertriebsleiter der Firma, Markus Kehl, überreichte Jan Kellner die Auszeichnung  am 24. Juni  2016 in der Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm. Anwesend waren  der stellvertretende Schulleiter Martin Streeb und Jans ehemaliger Klassenlehrer Thomas Braun.

Jan Kellner stellte die Siegerarbeit im vergangenen Jahr im berufspraktischen Unterricht  im Rahmen der einjährigen Berufsfachschule Elektrotechnik her.

Mit dem Preis verbunden sind eine Werksbesichtigung in Schalksmühle sowie ein Rundflug über Dortmund und Lüdenscheid – inklusive Verpflegung. Begleitet wird Jan Kellner dabei von Markus Kehl und Thomas Braun.

  • 20160624_Preisverleihung_durch_Firma_Spelsberg_001
  • 20160624_Preisverleihung_durch_Firma_Spelsberg_002

Wir (Die FTA1) waren im Juni 2016 für drei Tage in München, dort begannen wir direkt mit unserem Hauptprogramm, der Besichtigung des Deutschen Museums. Abends haben wir uns in einem regionalen Wirtshaus eingefunden und dort den Tag gemütlich ausklinken lassen. Am zweiten Tag besichtigten wir, wie geplant, die Bavaria Filmstudios, wobei uns das Wetter durch strahlendem Sonnenschein unterstützte. An unserem letzten gemeinsamen Abend in München genoßen wir noch einmal die regionale Küche und schauten im Anschluss gemeinsam noch das EM Spiel Deutschland-Polen welches leider 0-0 endete.

Kurz und knapp zusammen gefasst war es ein sehr interessanter, ereignisreicher und dennoch unterhaltsamer Ausflug in München.

  • ausflug_fta_01
  • ausflug_fta_02

Um zwischen Ihnen und dem Webserver eine verschlüsselte und damit sichere Verbindung aufzubauen, müssen wir die dazu absolut notwendigen Daten in einem Cookie speichern.