Allgemeinbildung


Manuel Geier
(Abteilungsleiter)


Hendrik Utler
(Stellvertreter)

Während die Jahrgangsstufe des Technischen Gymnasiums ihre Studienfahrt nach Barcelona absolvierte, nutzten die Eingangsklassen die vorletzte Schulwoche für eine Projektwoche, in der sie ihre beruflichen und sozialen Kompetenzen festigten und erweiterten. Unter Leitung der Physiklehrer Kirschnick, Ritter und Hindenach  beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen mit physikalischen Phänomenen. Bau und Programmierung eines Roboters, Aufbau und Flugtest einer Wasserrakete mit Fallschirm und Bau, Inbetriebnahme und Funktionstest eines Trebuchet Katabults waren die Aspekte, mit denen man sich auseinandersetzte. Eugen Kirschnick hatte einen Prototyp gebaut, den galt es zu toppen.  Die praktische Erprobung mit einer Wasserbombenschlacht war für diese Gruppe sicherlich der Höhepunkt.

Traditionelle Technik auf der einen Seite, Beschäftigung mit Hightech auf der anderen Seite. Fächerübergreifend hatten sich die Kollegen der Profile Umwelt- und Maschinenbautechnik  abgesprochen und planten, produzierten und fertigten mittels eines 3D-Druckers. Während die Kollegen Kirchgässner und Geiger den Schülern/innen das Konstruieren eines Modells mit SolidWorks vermittelten, vermittelte  Sven Burkhardt Funktionsweise und die Steuerung mit Hilfe eines Mikrocontrollers. Bei der praktischen Umsetzung wurden die Schüler dann von Studienrat Jochen Pimpl unterstützt.

Verschiedene Schweißtechniken lernte eine weitere Gruppe kennen. Unter Anleitung der Fachschweißer Erich Friedrich, Peter Mayerhöfer und Klaus Jungbauer erwarben die Oberstufenschüler Kenntnisse und Fertigkeiten in den verschiedenen Schweißverfahren.  Diesen drei Kollegen sowie Herrn Pimpl gilt der besondere Dank der TG-Schüler, da sie neben dem normalen Unterricht die zusätzlichen Belastungen durch ein Projekt auf sich genommen haben.

Eine andere Art der Qualifikation vermittelte das letzte Projekt. Die Christian-Schmidt-Schule ist eine von 100 Schulen bundesweit, in der die Qualifikation  zum DFB-Junior-Coach erworben werden kann. Unter Leitung von Martin Hägele, Mitglied des Lehrstabes des Württembergischen Fußballverbandes, erwarben die Schüler das Rüstzeug, um eine Trainingseinheit mit Kindern durchführen zu können. Verantwortungsbewusstsein, Engagement sowie Basiswissen zur Trainingssteuerung, grundlegendes Wissen, Anregungen und Hilfestellungen, um ein alters- und entwicklungsgerechtes Training durchführen zu können, standen im Mittelpunkt dieses Projekts. Dies forderte auch den Respekt von Frau Basyurt von der Commerzbank, die dieses Projekt unterstützt. Bälle für die Schule und ein Starterset mit Pfeife und Stick waren ihre Motivationshilfe, um auch weiterhin so engagiert auszubilden.  Bleibt als Fazit:“ Im Land des Weltmeisters weltmeisterliche Projekte. Weiter so CSS“ so fasste Oberstudiendirektor  Michael Heil seine Eindrücke zusammen.

  • 20160719_Projektwochen_TG_001
  • 20160719_Projektwochen_TG_002
  • 20160719_Projektwochen_TG_003
  • 20160719_Projektwochen_TG_004
  • 20160720_Projektwochen_TG_005
  • 20160720_Projektwochen_TG_006
  • 20160720_Projektwochen_TG_007
  • 20160720_Projektwochen_TG_008
  • 20160720_Projektwochen_TG_009
  • 20160720_Projektwochen_TG_010
  • 20160720_Projektwochen_TG_011
  • 20160720_Projektwochen_TG_012
  • 20160720_Projektwochen_TG_013
  • 20160720_Projektwochen_TG_014
  • 20160720_Projektwochen_TG_015
  • 20160722_Projektwochen_TG_016
  • 20160722_Projektwochen_TG_017
  • 20160722_Projektwochen_TG_018
  • 20160722_Projektwochen_TG_019
  • 20160722_Projektwochen_TG_020
  • 20160722_Projektwochen_TG_021
  • 20160722_Projektwochen_TG_022
  • 20160722_Projektwochen_TG_023
  • 20160722_Projektwochen_TG_024
  • 20160722_Projektwochen_TG_025

Mit einer interaktiven Ausstellung in einem Truck will das christliche Hilfswerk Missio für die Situation im Kongo sensibilisieren. 3,5 Millionen Menschen sind dort auf der Flucht. Die Zivilbevölkerung wird vertrieben, damit Rebellen die Rohstoffvorkommen ausbeuten können - begehrt ist unter anderem Coltan, das in jedem Smartphone verbaut wird.

Der Katholische Religionskurs der Klasse 13 besuchte den Missio-Truck in Heilbronn und diskutierte in einem Workshop über Fluchtursachen und Handlungsmöglichkeiten sowie über die Flüchtlingssituation in Deutschland.

Willkommen!

Sie haben Fragen zu folgenden Abschlüssen:

  • Fachhochschulreife
  • Abitur
  • Mittlerer Reife

Sie interessieren sich für:

  • Zweijährige Berufsfachschule
  • Technisches Berufskolleg
  • Technisches Gymnasium
  • Einjähriges Berufskolleg
  • Ausbildungsbegleitender Erwerb  der Fachhochschulreife

Weitere Fragen?

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok