Klaus Heinzmann
(Ansprechpartner DVS)

Übersicht als pdf-Datei herunterladen.

Das Metall-Schutz-Gasschweißen (MSG), oder MIG-Metallschweißen mit inerten Gasen (Alu), bzw. MAG-Metallschweißen mit aktiven Gasen (Stahl/Edelstahl), ist ein Lichtbogen-schweißverfahren, bei dem der abschmelzende Schweißdraht von der Schweißmaschine mit veränderbarer Geschwindigkeit kontinuierlich nachgeführt wird. Aufgrund seiner hohen Produktivität und seiner industriellen Verbreitung ist das MIG/MAG-Schweißen eines der weit verbreiteten Schweißverfahren und nimmt in der industriellen Fertigung den höchsten Stellenwert ein.

In diesem Lehrgang erlernen Sie das fachgerechte Ein- oder Mehrlagenschweißen an Blechen/Rohren aus Baustahl (FM1), Feinkornbaustahl (FM2), Warmfeste Stahl (FM3), nichtrostendem Stahl/Edelstahl (FM5) oder Aluminium (W23).

Die Ausbildungsdauer sowie der Ausbildungsinhalt werden auf Ihre persönlichen Voraussetzungen, Ihre beruflichen Ziele oder betrieblichen Erfordernisse ausgerichtet (40/80UE).

  • Sie können auf eine Schweißerprüfung nach ISO 9606-1/2 an Blechen/Rohren vorbereitet werden. Das Ablegen einer Prüfung ist direkt im Anschluss an den Lehrgang möglich.
  • Für das Bestehen der theoretischen Prüfung sollten Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift verstehen.

Inhalte

  • Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
  • Geräteeinstellung, Schweißzusatzwerkstoffe, Schutzgase
  • erlernen verschiedener Schweißpositionen
  • Neben den praktischen Kenntnissen erwerben Sie theoretische Kenntnisse über das jeweilige Schweißverfahren sowie die erforderliche Arbeitssicherheit, Nahtvorbereitung, Lagenaufbau und werkstofftechnische Besonderheiten

Ziel

  • Sie können als geprüfter Schweißer im Schiffsbau, Stahlbau, Maschinenbau, Metallbau, Behälter- und Apparatebau, Schienen- Fahrzeugbau, Kraftwerksbau, Armaturenbau, Gleisbau usw. tätig werden.