Die Fachschulen für Technik sind zweijährige Bildungsgänge und befähigen die Absolventen zu Tätigkeiten in Entwicklung, Vertrieb und mittlerem Management in Firmen der Elektro-, IT-, sowie der Metallbranche.

Ausgehend von den tätigkeitsbezogenen Erfordernissen kommt den Fächern

  • Betriebliche Kommunikation
  • Berufsbezogenes Englisch
  • Betriebswirtschaftslehre

deshalb in allen Fachrichtungen eine besondere Bedeutung zu.

Ein ausgesprochen starker Praxisbezug der Unterrichtsinhalte ist Grundlage der Technikerschulen. Theoretische Kenntnisse werden im Unterricht durch Übungen mit industrieüblichen Baugruppen und Geräten zu praktischen Fähigkeiten vertieft. Dies wird einerseits durch die Erfahrung der Lehrkräfte in industrieller Entwicklung, Fertigung und Automatisierung gewährleistet. Darüber hinaus sichern deren ständige Fortbildungen das erforderliche hohe Niveau dieser Bildungsgänge.

Die Technikerarbeiten werden in der Regel in Kooperation mit Partnerunternehmen aus der Region angefertigt. Bei der öffentlichen Präsentation der Technikerarbeiten stehen unsere Absolventen jedermann, insbesondere aber auch Interessenten von Unternehmen gerne für Fragen zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok